Wie wir alle wissen, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, über Filterkaffee, Espresso oder French Press zu sprechen? Kenianische Bohnen oder brasilianische Bohnen? Gibt es Milchschaum?

Der schier endlose Streit unter Kaffee-Gourmets beinhaltet auch einen grundsätzlichen Aspekt, nämlich das Problem der richtigen Kaffeemühle. Glücklicherweise lässt sich dieses Gebiet in drei verschiedene Gebäudetypen einteilen, die jeweils ihre eigenen Vor- und Nachteile haben. Damit fällt es jedem Käufer leichter, wichtige Fragen zu beantworten: Welche Kaffeemühle soll verwendet werden?

Die Geschmacksfrage klären

Doch vor der Überlegung, welche Kaffeemühle verwendet werden soll, stellt sich für viele Kaffeetrinker noch die Frage: Warum soll man sich selbst mahlen? Die Antwort ist einfach. Guter Kaffee entsteht vor allem dadurch, dass möglichst viel Kaffeepulver (und scharfer) Geschmack ins heiße Wasser gelangt. Und hier liegt der Kern des Problems: Der Geschmack, der zuvor in den Bohnen gefangen war, verfliegt nach dem Essen schnell. Mit anderen Worten: Die beste Kaffeeverpackung sind immer noch Kaffeebohnen, keine beschichteten Beutel, in denen industriell vorgemahlenes Kaffeepulver verkauft wird. Auch wenn das Pulver in einen luftdichten Behälter umgefüllt wird, kann es nicht verhindern, dass das Aroma langsam verfällt. Daher lohnt es sich, die Kaffeebohnen vor dem Aufbrühen zu mahlen – schließlich dauert es nicht so lange. Denn als Alternative zu Handmühlen müssen Sie sich mit Muskelkraft zwischen Beinen und Kurbel klemmen, jetzt stehen Ihnen unzählige elektrische Kaffeemühlen bereit, die dies für Sie tun – auf sehr hohem Niveau und absolut zuverlässig.

Das Herz der Maschine

Es ist bequemer und schonender als ein manuelles Mahlwerk mit einem elektrischen Mahlwerk – das ist sicher. Aber elektrische Mühlen unterscheiden sich sehr voneinander. Denn der Geschmack von Kaffee hängt nicht nur von der Qualität der Kaffeebohnen ab, sondern auch von der Qualität des Mahlwerks. Das Herzstück jeder Kaffeemühle ist das Mahlwerk. Es gibt drei Typen auf dem Markt, deren Qualität und Preis stark variieren:

a) Kaffeemühle mit Scheibenmahlwerk = Verwenden Sie eine Mühle mit Scheibenmühle, um die Bohnen schonender zu mahlen. Die Bohnen werden von zwei sich überlappenden konkaven Platten zerkleinert. Die Scheibe besteht normalerweise aus Keramik. Die Mahlgeschwindigkeit bei diesen Mühlen ist sehr schnell. Aber auch hier kommt es zu einem Backen, wenn zu viel gemahlen wird. Daher sollten Schleifer mit Scheibenschleifer nicht in großen Mengen verwendet werden. Übrigens: Wenn die Scheibe aus Keramik statt aus Stahl besteht, produziert die Kaffeemühle auch weniger Geräusche.

b) Kaffeemühlengerät mit Schlagmahlwerk = Ein Schlagmahlwerk, auch Propellermühlen genannt, werden in preiswerten Modellen eingesetzt. Hier werden die Kaffeebohnen von zwei rotierenden Messern zerkleinert. Diese Methode hat einen großen Nachteil: Sie verändert den Geschmack des Kaffees. Die entstehende Hitze lässt den Kaffee rösten. Außerdem ist der Mahlgrad des Kaffeesatzes ungesund. Daher sollten Personen, die Espresso trinken, keine Kaffeemühle mit Rührwerk verwenden, um Espressopulver herzustellen. Espresso kann sein Aroma nicht voll entfalten und kann einen bitteren Nachgeschmack haben. Bei den meisten Modellen können Sie auch den Mahlgrad nicht wählen. Je länger Sie mahlen, desto feiner wird das Mehl.

c) Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk = Der andere Typ ist der Kegelschleifer, der eigentlich eine Unterart des Scheibenschleifers ist. Diese Modelle haben eine größere Schleiffläche als Scheibenschleifer, sodass sie mit weniger Umdrehungen laufen können. Vorteile: Es ist kein Erhitzen erforderlich und das Kaffeearoma wird nicht beeinträchtigt. Außerdem arbeiten sie leiser und produzieren Kaffeesatz mit gleichmäßiger Körnung. Aber auch bei Mühlen mit Kegelmühlen gibt es Unterschiede. Kegelmühlen können bei Haushaltsmühlen problematisch sein, da die Mühle kleiner ist und der Motor schwach ist. Dadurch arbeiten sie mit höherem Drehmoment, was wiederum zu einer Erwärmung des Getreides und anschließender Röstung führt.

Bewertung: 5 / 5. Bewertungen: 1

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Wir berichten hier über verschiedene Themen und Produkte. Sollten Sie Fragen zu einem Artikel haben, kontaktieren Sie uns gerne!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here